Informatives

Schwangerschaft

Geburtsvorbereitende Akupunktur verkürzt durch eine verbesserte Wehenkoordination nachweislich die Eröffnungsphase.

Melden Sie sich deshalb ab der 36. Schwangerschaftswoche zur geburtsvorbereitenden Akupunktur telefonisch bei mir an.

Römer, A. et al. (1998). Veränderung von Zervixreifung und Geburtsdauer nach geburtsvorbereitender Akupunkturtherapie. In Akupunkturtherapie in Geburtshilfe und Frauenheilkunde. (S.113).Stuttgart:Hippokrates.

 

Geburt

Wussten Sie schon, dass das Wehenhormon (Oxytocin) bei der Schmerzbekämpfung hilft. Während der Wehen setzt es im Gehirn die Schmerzempfindung der Mutter herab.

Quelle: Mack, S. (2010). Hormone bei der Geburt-aktueller Wissenstand. In Die Hebamme. (S.245).Stuttgart:Hippokrates.

Säuglingsalter

Wussten Sie schon, dass vor dem 6. Lebensmonat aus zahnärztlicher Sicht keine Fluoridierungsmaßnahmen erforderlich sind? Wenn Fluorid gegeben wird, sollte nicht gleichzeitig fluoridhaltige Zahnpasta verwendet werden. Die ersten Milchzähne sollten mit Kinderzahnpasta 1-2 mal täglich gereinigt werden.

Quelle: Herlinghaus, M. (2010). Kariesprophylaxe mit Fluoriden: sinnvoll oder überflüssig?. In Die Hebamme. (S. 86). Stuttgart: Hippokrates.

Wie viel Schlaf ein Kind benötigt, ist sehr unterschiedlich-und das schon ab der Geburt. Aus Sicht der Schlafforschung schläft ein Kind dann durch, wenn es zwischen 24 Uhr und 5 Uhr morgens Ruhe findet. Der Schlaf des Babys ist deshalb so leicht geknüpft, um das Trinken an d. Brust zu ermöglichen. Der Schlaf einer stillenden Mutter, die ihr Kind im Nahbereich versorgt, ist trotz des häufigen Aufwachens ähnlich erholsam wie der einer allein schlafenden Mutter. Aus evolutionsbiologischer Sicht ist nächtliches Aufwachen also eine normale Reaktion kleiner Kinder.

Quelle: Renz-Polster, H. (2010). Schlafprobleme im Säuglingsalter aus evolutionsbiologischer Sicht. In Die Hebamme. (S.74-75). Stuttgart:Hippokrates.

Nützliche Links